Heim#1


eine ZELL:STOFF Produktion




Premiere: 2.09.2015, Zwischennutzung Himmelrich / Luzern
Informationen: www.zell-stoff.ch


In drei Zimmern sind drei SchauspielerInnen, die alle an einer alten Geschichte "nagen",
ohne bis jetzt davon los gekommen zu sein. Die SpielerInnen erzählen diese Geschichten
und geben uns damit einen fokussierten Einblick in einen Schlüsselmoment ihrer Vergangenheit.

Als bleiche Schatten sitzen oder stehen sie da und holen diese Momente aus ihrer persönlichen Vergangenheit für uns in die Gegenwart, lassen uns teilhaben an verpassten Chancen und nicht genutzten Möglichkeiten.

Etwas ist geschehen in ihren Leben, und auf einmal fühlen sie sich fremd in ihrer Haut;
unheimlich und heimatlos versuchen sie Gewohntes zurück zu holen.Und vielleicht gelingt uns dabei selbst ein gespenstisches Kunststück: dass wir etwas sichtbar machen,
was eigentlich unsichtbar ist: die Zeit.

Idee, Umsetzung und Künstlerische Leitung: Patric Gehrig / Dominik Busch
Text: Dominik Busch
Spiel: Julia Schmidt / Selina Girschweiler / Patric Gehrig
Video & Technik: Kevin Graber
Ausstattung: Saskya German
Produktion: ZELL:STOFF / theaterproduktionen
Produktionsleitung: Patric Gehrig